EuroVCI


Das EuroVCI ist ein universeller Fahrzeugadapter, auch „Vehicle Communication Interface“ (VCI) genannt, welcher zusammen mit Euro5/6-Software eingesetzt werden kann.

Das EuroVCI können Sie derzeit nur in Verbindung mit dem EuroDFT erwerben.


Es erfüllt alle Anforderungen an die aktuellen Standards im Euro 5/6-Bereich (siehe dazu auch „Euro5/6 Standards“).


Folgende Standards werden unterstützt:


  • SAE J2534-1 PassThru

  • SAE J2534-2 enhanced PassThru

  • ISO 22900-2 D-PDU-API (MVCI)


Im Rahmen der Entwicklung des EuroVCI haben wir besonderen Wert auf die Anforderungen an die Programmierung von Steuergeräten gelegt.


Die Verbindung zum Fahrzeug wird über das mitgelieferte OBD-Kabel hergestellt.


Die Verbindung zum Computer erfolgt per Funk (Bluetooth) oder über das mitgelieferte USB-Kabel. Bei Programmierungen ist eine USB-Verbindung vorgeschrieben.

Wichtiger Hinweis:


Im Bereich der o.g. Standards gibt es Abweichungen und unterschiedliche Verhaltensweisen bei jedem Fahrzeughersteller. Aus diesem Grund muss jeder VCI-Hersteller die Eigenheiten des jeweiligen Fahrzeugherstellers beachten, damit die Kommunikation reibungslos ablaufen kann.


Das EuroVCI ist grundsätzlich im Rahmen der Euro 5/6-Software bei allen Fahrzeugherstellern einsetzbar. Im Verlauf der EuroDFT-Entwicklung wurde es speziell an die Eigenheiten der unterstützten Hersteller angepasst, um die Kommunikation mit dem Fahrzeug auch in schwierigen Fällen zu gewährleisten.


Die Aktualisierungsmöglichkeiten der EuroVCI Firmware erlauben jederzeit Anpassungen und Erweiterungen der Funktionalität.


Zukünftige Anwendungen wie „Diagnostics over Internet Protocol“ (DoIP) sind bereits technisch vorbereitet. Das EuroVCI ist somit bereits heute für zukünftige Standards und Anwendungsfälle gerüstet.